Neue Partnerschaft im Ausbildungsverbund

0

Unsere Klinik bildet bekanntlich seit vielen Jahren Fachärzte für Allgemeinmedizin aus. Die gesamte Facharzt-Ausbildung im Bereich Allgemeinmedizin steht Medizinern mit Approbation offen und dauert insgesamt 5 Jahre. In unserem Konzept erfolgen drei Jahre im Kaiserin-Auguste-Victoria-Krankenhaus und zwei Jahre in niedergelassenen Praxen. Hiervon können wir jedoch sehr individuell im Rahmen der Möglichkeiten innerhalb der Weiterbildungsordnung abweichen und damit auf die Bedürfnisse und Neigungen des angehenden Facharztes eingehen. In unserem Weiterbildungsverbund vermitteln wir die Kolleginnen und Kollegen an mit uns kooperierende Praxen vor Ort.

Jetzt haben wir mit der Hausarztpraxis Görbing aus dem benachbarten Greifenstein einen neuen Kooperationspartner gewonnen. Die beiden Hausärzte Robert und Antje Görbing sind neben der normalen allgemeinmedizinischen Versorgung auch im Bereich Naturheilverfahren, Ernährungsmedizin und Psychosomatik tätig. Die Praxis besitzt die Befugnis zur Weiterbildung für Allgemeinmedizin. Wir freuen uns sehr, dass die Praxis Görbing unseren regionalen Weiterbildungsverbund unterstützt und heißen sie herzlich willkommen!


Wissenswert – Die Facharztausbildung in Deutschland

Die Facharztausbildung in Deutschland dauert mindestens fünf Jahre. Die Voraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Medizin und eine in Deutschland erfolgte Approbation als Arzt.

Die Ausbildung erfolgt unter verantwortlicher Leitung in einer von der jeweiligen Landesärztekammer für die Weiterbildung zugelassenen Einrichtung der ärztlichen Versorgung. Während der Weiterbildung zum Facharzt bzw. zur Fachärztin soll praktisch im angestrebten Berufsfeld gearbeitet werden. Dabei ist ein festgelegter Aufgabenkatalog zu erfüllen. Nach der Ausbildung erfolgt die Facharztprüfung bei der zuständigen Landesärztekammer. Wird diese bestanden, stellt die Kammer eine Anerkennungsurkunde (Facharztdiplom) aus.

Weitere Infos zur medizinischen Ausbildung in Deutschland erhalten Sie bei der Bundesärztekammer.