Medizinproduktesicherheit

Ab dem Jahr 2017 kümmert sich in unserem Krankenhaus eine Person um das Thema Medizinproduktesicherheit. Die Aufgaben einer/eines Beauftragten für Medizinproduktesicherheit sind in der Medizinbetreiberverordnung geregelt:

  • Er oder sie ist Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von ggf. notwendigen korrektiven Maßnahmen.
  • Er oder sie koordiniert interne Prozesse unserer Klinik zur Erfüllung der gesetzlichen Melde- und Mitwirkungspflichten.
  • Er oder sie koordiniert die Umsetzung korrektiver Maßnahmen und auch eventueller Rückrufe von Medizinprodukten durch den Verantwortlichen nach § 5 des Medizinproduktegesetzes.

Unser Beauftragter für Medizinproduktesicherheit ist hier für Sie per eMail erreichbar (klick).

Wenn in Zusammenhang mit der Medizinproduktesicherheit Kontaktwunsch besteht, schreiben Sie bitte eine eMail oder Sie rufen in der Zentrale unserer Klinik an:

Telefon: +49 6443 828-0